• LugInvest

Applied Optoelectronics meldet Q4-Zahlen | Erwartungen erfüllt, aber Ausblick enttäuscht

Was macht AAOI?

Applied Optoelectronics (Nasdaq: AAOI) ist ein amerikanischer Anbieter von Komponenten auf Basis der Glasfasertechnik. Die Amerikaner fokussieren dabei auf die Endmärkte Data-Center, Kabelnetzbetreiber und Telekommunikationstechnik (5G).

Weitere Infos finden Sie auch hier.


Geschäftszahlen zum 4. Quartal 2020

AAOI hat am Donnerstag die Geschäftszahlen zum 4. Quartal 2020 sowie dem Gesamtjahr 2020 veröffentlicht. AAOI erzielte in Q4 einen Umsatz von 52,3 Mio. USD (VJ: 48,7 Mio. USD). Damit wurden die Markterwartungen genau getroffen. Der adjustierte Nettoverlust lag in Q4 bei 4,8 Mio. USD oder 0,20 USD je Aktie. Damit konnten die Markterwartungen von -0,23 USD je Aktie sogar übertroffen werden.


Die Umsatzentwicklung fiel in den 3 Endmärkten Data-Center, CATV und Telecom sehr unterschiedlich aus. Im größten Bereich Data-Center lag in Q4 der Umsatz bei 32 Mio. USD und damit niedriger als Vorjahreszeitraum (39 Mio. USD). Hintergrund für den Rückgang sind nach Unternehmensangaben der Abbau von Lagerbeständen bei den Kunden und damit eine Zurückhaltung bei Neubestellungen. Der Bereich CATV (Kabelnetzbetreiber) verbuchte in Q4 einen Umsatz von 16 Mio. USD und damit deutlich mehr als in der Vorjahresperiode (7 Mio. USD). Eine starke Nachfrage der Netzbetreiber zum Ausbau ihrer Bandbreitenkapazitäten sorgten für steigende Umsätze. Im kleinsten Bereich Telecom lag der Umsatz bei 3 Mio. USD und damit höher als in der Vorjahresperiode (2 Mio. USD).


AAOI konnte in Q4 auch seine Kundenbasis weiter verbreitern und die Abhängigkeit von den größten Einzelkunden reduzieren. Die 10 größten Kunden waren in Q4 für 85 Prozent der Umsätze verantwortlich. In der Vorjahresperiode lag dieser Wert noch bei 88 Prozent.


Zum Quartalsende verfügt AAOI über Barreserven in Höhe von 50 Mio. USD.


Ausblick Q1 2021 & 2021

Der Ausblick von AAOI für das 1. Quartal 2021 war sehr verhalten. Für Q1 wird ein Umsatz zwischen 47 und 51 Mio. USD erwartet. Diese Prognose liegt am unteren Ende der Markterwartungen. Die Umsatzprognose unterstellt dabei für die 3 Bereiche folgende Entwicklungen:

  1. Im Bereich Data-Center bleibt in Q1 die Nachfrage verhalten - der Lagerabbau bei den Kunden setzt sich fort. Eine deutliche Belebung wird ab Q2 erwartet.

  2. Im Bereich CATV soll sich die starke Nachfrage aus Q4 fortsetzen.

  3. Im Bereich Telecom geht AAOI auch ein von einer gewissen Nachfragebelebung aus.

Fazit

AAOI konnte wiederholt nicht überzeugen. Für Q4 wurden die Markterwartungen erreicht, aber der Ausblick war sehr verhalten. Die 3 Bereiche entwickeln sich nach wie vor sehr volatil. An der Front der Kundendiversifikation konnten kleine Fortschritte erzielt werden. Insgesamt hat aber AAOI den Turnaround noch nicht geschafft. Dem entsprechend stürzte die Aktie am Freitag um fast 17 Prozent ab und AAOI notiert wieder unter 10 USD.

Die Endmärkte Data-Center, CATV und Telecom sind hoch attraktiv und wachstumsstark und AAOI ist aktuell sehr günstig bewertet. AAOI weist bei einer MarketCap von 249 Mio. USD ein P/B von 0,9 und EV/ Sales von 1,6 aus. Jedoch muss das Management von AAOI jetzt endlich beweisen, dass das Unternehmen wieder kontinuierlich auf den Wachstumspfad zurückkehren kann. Bis dort hin bleibt die Aktie eine Halten-Position.


Die vollständige Pressemeldung zu den Quartalszahlen von Applied Optoelectronics finden Sie hier.


Hinweise:


Es handelt sich um keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG).


Die Aktie von Applied Optoelectronics ist im wikifolio Distressed Value enthalten.


Es wird ausdrücklich auf einen möglichen Interessenkonflikt hingewiesen, da der Autor jederzeit Wertpapiere oder andere Finanzprodukte von den angesprochenen Unternehmen oder dem wikifolio-Zertifikat halten, kaufen und verkaufen kann.


14 Ansichten0 Kommentare