• LugInvest

Ist bei der Hello Group - dem Tinder Asiens - die Talsohle durchschritten?

Hello Group aus China war unter dem alten Namen Momo bekannt und galt als Tinder Asiens. Covid-19, weniger erfolgreiche Übernahmen, strategische Neuausrichtungen und die generelle Abkehr von chinesischen Aktien haben der Hello-Aktie schwer zugesetzt.


Seit einigen Wochen nun kann sich der Kurs auf niedrigem Niveau stabilisieren.


Was gibt es Neues?

Hello Group hat gestern die Geschäftszahlen zum 1. Quartal 2022 (31.03.) veröffentlicht. Der chinesische Anbieter von Social Networking-Angeboten hat einen Umsatz 497 Mio. USD erzielt ggü. 530 Mio. USD im Vorjahresquartal.


Der Nettogewinn im 1. Quartal 2022 erreichte 46 Mio. USD ggü. 71 Mio. USD im Vorjahresquartal.


Die Anzahl der monatlichen aktiven Nutzer sank auf 110,9 Mio. ggü. 115,3 Mio. in Q1 2021. Der Rückgang ist im Wesentlichen mit dem strategischen Ausrichtung der Tantan-App zu erklären.


Die Umsätze sanken insbesondere im Bereich des Live-Video-Services. Nach Angaben des Unternehmens konnten die neu in den Markt gebrachten Apps ein deutliches Wachstum erzielen.


Für das 2. Quartal 2022 erwartet Hello weiterhin leicht sinkende Umsätze.


Fazit: Die Umsätze und User-Zahlen sinken momentan noch, jedoch waren und sind die Rahmenbedingungen in China (Covid-Lockdown, wirtschaftlicher Abschwung etc.) sehr herausfordernd. In diesem Umfeld bleibt die Hello Group trotzdem profitabel und erzielt einen positiven FCF. Die Bilanz wurde zum Jahresende 2021 bereinigt und sieht solide aus.

Es könnten bereits sehr viele negative Nachrichten mittlerweile eingepreist sein. Die Chancen für positive Überraschungen steigen.


Die vollständige Veröffentlichung zu den Quartalzahlen finden Sie hier.

Die Anzahl der monatlichen aktiven Nutzer sank auf 110,9 Mio. ggü. 115,3 Mio. in Q1 2021. Der Rückgang ist im Wesentlichen mit der strategischen Ausrichtung der Tantan-App zu erklären.von chinesischen Aktien haben der Hello-Aktie schwer zugesetzt.tzt.tzt.zt.t.


Die Hello Group-Aktie ist aktuell im wikifolio Distressed Value enthalten. Die Position wurde im April 2021 gekauft und liegt aktuell rund 47 % im Minus.





 

Hinweis:

Die hier veröffentlichten Gedanken stellen weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung des Autors dar.


Die von LugInvest betreuten wikifolio's können in diesen Wert investiert sein. Zudem kann der Autor in dem diskutierten Wertpapier selbst investiert sein und es können somit Interessenskonflikte bestehen.


Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen